Vor vielleicht drei Jahren habe ich in einer Vogueausgabe gelesen, dass Karl Lagerfeld mit Lidschattenstiften bzw. Eyelinern und Kajals seine Modeskizzen anfertigt, weil diese besonders weich im Auftrag sind. Außerdem hat er laut Vogue immer ein kleines Notizheft auf seinem Nachttisch liegen, damit er schnelle Zeichnungen machen kann, wenn er gerade eine Idee für die kommenden Kollektionen hat. Das mit den Schminkstiften hat mich ehrlich gesagt besonders fasziniert. Ich selber wäre glaube ich nie auf die Idee gekommen Make-up für  zeichnerische Zwecke zu entfremden.
Außerdem war mir zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht richtig bewusst, dass Karl Lagerfeld so ein toller Zeichner ist! Seit dieser „Erkenntnis“  hatte ich immer ein kleines Auge auf seine Bilder und habe sie ausgeschnitten, wenn ich in einer Zeitschrift eine kleine Illustration entdeckt habe. Immer wenn ich eine seiner Modeskizzen sehe denke ich nur – wow! Ich mag diesen typischen Stil und seine Zeichenart total gerne. Er selbst sagt, dass er nicht mit dem Computer umgehen kann, weswegen er zu Stift und Papier greifen muss, um seinem Team Aufträge mitzuteilen. Ich bewundere solche Menschen, die einfach nur einen Stift in die Hand nehmen, loszeichnen und jeden Strich präzise und genau, ohne später radieren zu müssen, setzen können. Auch finde ich faszinierend, dass Lagerfeld für jedes seiner Designs eine kleine Skizze anfertigt, denn heutzutage geht ja extrem viel nur noch über das Digitale…   Gibt es eigentlich ein Karl Lagerfeld Museum, in dem nur seine Modeskizzen, Illustrationen und Designs ausgestellt sind? Ich glaube ich wäre hin und weg…

Aber was haben meine Modeskizzen mit Karl Lagerfelds zu tun ? Vor kurzem war ich (mal wieder) auf Pinterest unterwegs und habe mir ein paar seiner „Werke“ angesehen. Und dann habe ich mir gedacht, dass ich auch mal versuchen könnte seinen Stil ein bisschen zu imitieren… In diesen schnellen Skizzen geht es besonders darum nur wichtige Details der Kleidung herauszuarbeiten und die Pose der Figur möglichst gut in wenigen Strichen darzustellen.

Hier habe ich noch ein Zitat von Karl Lagerfeld, in dem er über seine Mutter und das Zeichnen spricht:

 „Meine Mutter hat versucht, mich für das Klavierspiel zu begeistern. Eines Tages klappte sie den Klavierdeckel auf meinen Fingern zu und meinte: Zeichne lieber, das macht weniger Lärm.“

 

 

  

 

 

Related Posts